Was ist umweltfreundliche Technologie?

Was ist umweltfreundliche Technologie? Die umweltfreundliche Technologie, auch als Clean Tech, Green Tech und Umwelttechnologie bekannt, kann durch Energieeffizienz und Reduzierung schädlicher Abfälle zum Umweltschutz beitragen. Green-Tech-Innovatoren nutzen die neuesten Umweltwissenschaften und die grüne Chemie, um die schädlichen Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf die Erde zu verringern.

Grüne Technologie befindet sich noch in den frühesten Entwicklungsstadien, aber viele aufregende Innovationen wurden bereits in Bereichen wie erneuerbare Energien, Wasseraufbereitung und Abfallwirtschaft sowie in alltäglichen Konsumgütern wie Elektronik und Fahrzeugen vorgenommen. Es kann so klein wie ein Handgerät oder so umfangreich wie eine neue Methode zum Herausfiltern von Treibhausgasen aus der Atmosphäre sein.

Die umweltfreundliche Technologie umfasst häufig Folgendes:

  • Recycelter, recycelbarer und / oder biologisch abbaubarer Inhalt
  • Pflanzliche Materialien
  • Reduzierung von Schadstoffen
  • Reduzierung der Treibhausgasemissionen
  • Erneuerbare Energie
  • Energieeffizienz
  • Multifunktionalität
  • Low-Impact-Fertigung
Zu den neuen Innovationen auf dem Gebiet der grünen Technologie zählen in jüngster Zeit hocheffiziente LED-Leuchten, mit denen unzählige andere Geräte umweltfreundlicher gemacht werden können, sowie vielversprechende Zuwächse bei weniger bekannten erneuerbaren Energien wie Algenöl. Ein Unternehmen namens Agilyx arbeitet an einer Technologie, mit der Kunststoffabfälle in synthetisches Rohöl umgewandelt werden können. Flexible Dünnschichtsolarmodule sind der Ermöglichung eines breiteren Spektrums an Solarenergieanwendungen einen Schritt näher gekommen.

Bis September 2011 werden einige Geräte dank neuer Standards für Energy Star-Labels noch umweltfreundlicher. Die US Environmental Protection Agency (EPA) verlangt, dass Fernseher, Kabel- und Satellitenboxen 40 Prozent effizienter sind als herkömmliche Modelle, um das Label zu gewinnen.

Große Unternehmen wie Dell und Google machen mit umweltfreundlicher Technologie bemerkenswerte Fortschritte in Projekten, die von pflanzlichen Verpackungen bis hin zu riesigen Windparks reichen.

Google hat angekündigt, 100 Millionen US-Dollar in das Windprojekt Shepherd's Flat in Oregon zu investieren, das nach seiner vollständigen Inbetriebnahme im Jahr 2012 durchschnittlich 235.000 Haushalte versorgen wird. Das technologiegetriebene Unternehmen ist besonders an dem Projekt interessiert, da es das erste sein wird Turbinen mit Direktantrieb von GE zu verwenden.

Windkraft ist jedoch nicht die einzige erneuerbare Energie, die Google im Auge hat. Anfang April 2011 gab das Unternehmen bekannt, dass es 168 Millionen US-Dollar in ein Kraftwerk im Versorgungsmaßstab in der kalifornischen Wüste investieren und einen Anteil von 49 Prozent an einem Photovoltaikpark in Deutschland erwerben wird. Solche Investitionen könnten dem Technologieriesen helfen, seine eigenen energiehungrigen Betriebe nachhaltiger zu betreiben. Google verfügt derzeit über eine eigene 1, 6-Megawatt-Solaranlage am Hauptsitz von Mountain View, Kalifornien.

Dell bringt seine neueste umweltfreundliche Technologie näher nach Hause - insbesondere nach Hause von Kunden, die die Computer des Unternehmens bestellen. Dell hat eine neue nachhaltige Verpackungsstrategie angekündigt, bei der Pilze verwendet werden, um Produktpolster für den Versand zu schaffen. Die Verpackung auf Pilzbasis wird nicht angebaut, sondern hergestellt, wenn landwirtschaftliche Abfallprodukte wie Baumwollschalen in Formen gepresst und dann mit Pilzlaich beimpft werden. Innerhalb von fünf bis zehn Tagen ist die resultierende Verpackung gebrauchsfertig. Verpackungen auf Pilzbasis sind biologisch abbaubar, was sie zu einer weitaus umweltfreundlicheren Option macht als üblicherweise verwendetes Styropor und Polyethylen.

Solche umweltfreundlichen Technologieinnovationen werden weiterhin enorme Auswirkungen auf die Technologiebranche haben, insbesondere wenn sie von Unternehmen mit großem Einfluss auf die Verbraucher umgesetzt werden.

Ähnlicher Artikel