Die Wahrheit hinter der gefürchteten Schokoladenblüte

Haben Sie sich jemals gefragt, was für ein weißes Zeug sich auf der Oberfläche von Schokolade bildet, die herumgesessen hat? Noch wichtiger ist, haben Sie sich jemals gefragt, ob Sie es trotzdem essen sollten?

Das weiße Zeug, das man als ekliges weißes Zeug bezeichnen könnte, wird technisch als "Schokoladenblüte" bezeichnet. Aber warum passiert es und sollten Sie sich von Schokolade fernhalten, die "geblüht" hat?

Mit diesen Fragen hat sich kürzlich ein Forscherteam des Deutschen Forschungszentrums Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY), der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und Nestlé (das die Forschung finanziert hat) befasst. Das Team versuchte, die Blüte so zu erklären Sie könnten lernen, wie sie dies verhindern können, und so die Frage ein für alle Mal beantworten, ob geblühte Schokolade sicher zu essen ist oder nicht.

Mit einem leistungsstarken Röntgengerät namens PETRA III konnten die Forscher den Prozess des Schokoladenblühens in Echtzeit untersuchen. Das Team mahlte die Schokolade zu einem feinen Pulver, um den Blüteprozess zu beschleunigen, und fügte dann jeder Probe Sonnenblumenöl hinzu, um die Migration von Fetten in der Mischung zu beschleunigen. Mit dem PETRA III konnten die Forscher jede Pore und jeden Kristall der Schokolade beobachten, um festzustellen, was während des Blüteprozesses geschah.

Sie fanden heraus, dass die Schokoladenblüte durch eine Migration von flüssigen Fetten auf die Oberfläche der Schokolade verursacht wird, wo sie kristallisiert.

„Dies kann passieren, wenn flüssige Schokolade unkontrolliert abkühlt und sich instabile Kristalle bilden. Aber selbst bei Raumtemperatur befindet sich ein Viertel der in Schokolade enthaltenen Lipide [Fettmoleküle] bereits in flüssigem Zustand “, sagte Svenja Reinke, die leitende Forscherin der Studie.

Was bedeutet das für Sie? Zwei Dinge. Zuallererst ist diese Schokoladenblüte nur kristallisiertes Fett, daher ist es absolut sicher zu essen. Und zweitens bedeutet dies, dass Forscher - und Schokoladenhersteller - auf dem besten Weg sind, die gefürchtete Schokoladenblüte überhaupt besser zu verstehen und damit zu verhindern.

Und das sind einige wirklich süße Neuigkeiten.

Die Studie wurde in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift Applied Materials and Interfaces veröffentlicht.

Verwandte vor Ort:

  • Was ist dein Schokoladen-IQ?
  • Top 11 Schokoladenmythen
  • Schokolade senkt den Stress, wie Studienergebnisse zeigen

Ähnlicher Artikel