Die Anfrage der NASA nach neuen Planetennamen ist eine lustige McPlanetface-Katastrophe

Einige Tage nach der Ankündigung der Entdeckung von sieben erdgroßen Planeten in einem Sternensystem namens TRAPPIST-1 ging die NASA zu Twitter, um das Internet um Hilfe bei der Benennung der neuen außerirdischen Welten zu bitten.

# 7NamesFor7NewPlanets?

TRAPPIST-1b

TRAPPIST-1c

TRAPPIST-1d

TRAPPIST-1e

TRAPPIST-1f

TRAPPIST-1g

TRAPPIST-1h

???? //t.co/QS80AnZ2Jg pic.twitter.com/gis6Ba7UBu

- NASA (@NASA), 24. Februar 2017

In einer Welt nach Boaty McBoatface sind wir uns ziemlich sicher, dass die Raumfahrtagentur diese Anfrage veröffentlicht hat und genau weiß, was passieren wird. Unnötig zu erwähnen, dass die Öffentlichkeit mit ihren Vorschlägen erneut nicht enttäuscht hat.

# 7NamesFor7NewPlanets NASA

1- ich

2- Denken Sie nach

3- Sie

4- Schuld

5- Pluto

6- An

7- Entschuldigung

- Nyhterides (@Nyhterides) 2. März 2017

//twitter.com/trutherbotred/status/835341145483849729

//twitter.com/Aries19Xx/status/835102408124563457

Dieses

Das hier

Der andere

Nein, das hier

Mehr links

Zu meiner Linken

Oh, vergiss es # 7NamesFor7NewPlanets

- Momentum (@MomentumComic) 24. Februar 2017

//twitter.com/UnicornTika/status/835054757983236096

Ned Stark

Rob Stark

Sansa Stark

Arya Stark

Bran Stark

Rickon Stark

Jon ... Schnee? # 7NamesFor7NewPlanets

- ???? (@bvrrobirra) 24. Februar 2017

Bashful, Doc, Dopey, Happy, Sleepy, Sneezy und Grumpy # 7NamesFor7NewPlanets

- Jordan Levy (@zajoninc), 3. März 2017

Planet McPlanetface

Moonie McMoonface

Rocky McRockface

Eisiges McIceface

Staubiges McDustface

Gasy McGasface

Wanda # 7NamesFor7NewPlanets

- Idiotcracy (@idiotcracy) 24. Februar 2017

TRAPPIST-1 liegt etwa 39 Lichtjahre entfernt und sorgt für Aufregung, da mindestens drei seiner Planeten das Leben unterstützen können. Die drei, einfach als E, F und G bekannt, besetzen die sogenannte "Goldlöckchen-Zone" oder die Region um einen Stern, die flüssiges Wasser auf der Oberfläche eines Planeten tragen kann. In den kommenden Jahren plant die NASA den Einsatz neuer Technologien wie des James Webb-Teleskops im Weltraum, um TRAPPIST-1 weiter zu untersuchen und neue Einblicke in diese faszinierende Ecke des Universums zu erhalten.

Zum Glück gab es ein paar mutige Seelen, die sich dem Lachen widersetzten und der NASA einige wirklich gute Ideen vorlegten.

@NASA # 7NamesFor7NewPlanets

Gizeh

Babylon

Olympia

Ephesus

Halikarnassos

Rhodos

Alexandria

Orte der sieben Weltwunder der Antike.

- U5MAN.AHM3D (@ U5manA) 2. März 2017 @NASA Hades

Hephaistos

Aphrodite

Athena

Zeus

Poseidon

Hera

- ???? ️‍ ???? Mr. Oz ???? ️‍ ???? (@slsmnds) 25. Februar 2017 @NASA # 7NamesFor7NewPlanets

Leonard (DaVinci)

Isaac Newton)

Albert Einstein)

Galileo Galilei)

Darwin (Charles)

Pasteur (Louis)

Fleming (Alex.)

- Gabriela Flores (@ gfr1504), 24. Februar 2017

# 7NamesFor7NewPlanets Scobee, Smith, McNair, Onizuka, Resnik, Jarvis und McAuliffe pic.twitter.com/lVCkeLVwZ7

- Joseph Grohman (@joeygrohman), 24. Februar 2017

Ähnlicher Artikel