4 ökologische Entsorgungsmöglichkeiten für Herbstlaub

Der Herbst ist da und bald werden diese schönen Blätter von den Bäumen fallen und Ihren Rasen bedecken. Viele Menschen fürchten das unvermeidliche Harken des Rasens, aber das müssen Sie nicht, wenn Sie Ihre Blätter als Geschenk der Natur betrachten. Blätter müssen nicht in Müllsäcken landen oder Haufen verbrennen. Stattdessen können Sie sie verwenden, um Ihren Garten wachsen zu lassen oder Ihr Zuhause auf umweltfreundliche Weise zu verschönern. Wenn Sie also bereit sind, Ihre Einstellung zum Herbstlaub zu ändern, lesen Sie weiter!

Herbstlaub kompostieren

Kompostierung ist eine großartige und einfache Möglichkeit, abgefallene Blätter als organischen Dünger zu verwenden. Durch die Kompostierung können Sie mineralreiche Böden schaffen, auf die Sie sich auf eine gesunde Frühlingslandschaft freuen können. Also, wo soll ich anfangen? Sie benötigen stickstoffhaltige Inhaltsstoffe wie Grasschnitt sowie kohlenstoffreiche Materialien wie trockene Blätter.

Geschredderte Blätter zerfallen schneller als ganze Blätter und lassen sich leichter zu einem Komposthaufen mischen. Sie müssen keine Blätter zerkleinern, aber ein einfacher Weg, dies zu tun, besteht darin, sie einfach mit Ihrem Rasenmäher zu überfahren. Werfen Sie dann alle Ihre Blätter mit Grasschnitt in Ihren Komposthaufen und mischen Sie sie gut mit einer Schaufel oder einem Rechen, damit die neueren Blätter unter dem älteren kompostierten Material vergraben werden. Mischen Sie den Stapel weiter und drehen Sie ihn alle vier bis fünf Tage um, um eine gleichmäßige Aufteilung des Materials in mit Mineralien angereicherten Boden zu gewährleisten. Decken Sie den Komposthaufen im Spätherbst und Winter mit einer Plane ab, um die Wärme einzuschließen und Feuchtigkeit fernzuhalten. Ihr Kompost sollte in etwa zwei Monaten einsatzbereit sein. Sie werden es wissen, wenn es eine dunkelbraune Farbe annimmt und die ursprünglichen Zutaten nicht wiederzuerkennen sind. Es sollte erdig riechen. An diesem Punkt können Sie fertigen Kompost in Ihren Boden graben, damit Ihr Garten wachsen kann.

Herbstlaub mulchen

Kompost ist ein organischer Bodenverbesserer, der in den Boden gelangt, in dem Sie im Garten arbeiten. Mulch hingegen wirkt als Schutzhülle auf dem Boden und zwischen den Pflanzen. Es reduziert Unkraut und hält die Feuchtigkeit aufrecht. Viele Leute kaufen Mulch, aber Sie können es leicht selbst machen. Alles was Sie tun müssen, ist die Blätter von Ihrem Rasen zu sammeln und sie mit Ihrem Rasenmäher zu hacken. Fügen Sie einige Hackschnitzel und Grasschnitt für ein gutes Maß hinzu und voila, Sie sind fertig! Jetzt können Sie Ihre Blumen und Gartenpflanzen pflanzen und den Laubmulch auf den Boden legen, um einen einfachen, organischen Schutz zu bieten. Im Gegensatz zu Kompost möchten Sie jedoch nicht, dass sich Ihr Mulch so weit zersetzt, dass seine ursprünglichen Bestandteile nicht mehr erkennbar sind. Stellen Sie also sicher, dass Sie neuen Mulch herstellen und den alten Mulch ersetzen, wenn er sich zu zersetzen beginnt.

Blätter als Kaminbrennstoff

Es ist verschwenderisch, ganze Stapel Blätter zu verbrennen, um sie loszuwerden. Es ist jedoch nichts Falsches daran, Blätter zu verbrennen, wenn sie einen Zweck erfüllen. Wenn Sie zufällig einen Holzkamin besitzen, können Sie Ihren Blättern viele würdige Zwecke geben. Wie jeder Pfadfinder-Veteran Ihnen sagen wird, sind Blätter und Zweige perfekt, um ein kontrolliertes Feuer zu entfachen. Füllen Sie also einen Beutel mit trockenen Blättern aus Ihrem Garten, lagern Sie ihn an einem kühlen, trockenen Ort und verwenden Sie jedes Mal eine Handvoll, wenn Sie Ihren gemütlichen Holzkamin anzünden. Die Blätter dienen als Anzünder, um das Feuer schneller in Gang zu bringen, und verleihen Ihrem Zuhause ein köstliches Aroma. Es ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Blätter als natürliche Dekoration

Vergessen Sie nicht die natürliche Schönheit Ihrer Herbstblätter! Sie können einige Ihrer Blätter für die Verwendung in Kunstprojekten speichern. Verwenden Sie sie an einem kalten Tag, um mit Ihren Kindern Spaß beim Basteln in Innenräumen zu haben. Wählen Sie einige der farbenfrohsten und formschönsten Blätter aus und rahmen Sie sie für eine einfache und schöne Wanddekoration ein. Sammeln Sie ein paar Blätter und alte Kleidung und machen Sie eine Vogelscheuche für Ihren Garten. Sie können Ihre Blätter sogar in Potpourri verwandeln, wenn Sie den Geruch frischer Blätter im Herbst mögen. Zerbröckeln Sie einfach Ihre Blätter in Netzbeutel, fügen Sie eine Zimtstange hinzu und genießen Sie den köstlichen Geruch des Herbstes.

Wenn Sie den größten Teil Ihrer Blätter nicht durch Kompostieren oder Mulchen entfernen können, prüfen Sie, ob Ihre Stadt oder Ihr Landkreis besondere Unterstützung bei der Blattentsorgung bietet. Sie können auch Ihren Müllabfuhrservice anrufen, um zu erfahren, ob er spezielle Abholtage für Gartenabfälle hat. Viele Gemeinden verlangen von Hausbesitzern, dass sie Blätter in Papiertüten als Umweltlösung entsorgen. Denken Sie zum Schluss daran, Spaß mit Ihren Blättern zu haben, bevor Sie sie in Ihrem Haus oder Garten verwenden. Finden Sie einen Platz in Ihrem Stein, der frei von Steinen ist, und machen Sie einen großen Laubhaufen, in den Ihre Kinder springen können. Sie werden eine tolle Zeit haben und Sie werden Spaß daran haben, ihnen dabei zuzusehen, wie sie bleibende Erinnerungen wachrufen. Viel Glück!

Sirena Rubinoff hat diese Geschichte ursprünglich für Networx.com geschrieben. Es wird mit Genehmigung hier erneut veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel